Homepage

NATURBESCHAFFENHEIT VON POLEN

Geography of Poland Naturbeschaffenheit von Polen  
Naturbeschaffenheit von Polen

Hotels in PolenHotels in Polen

 

Polen InfoPolen Info

Warschau HotelsWarschau Hotels

 

Warschau InfoWarschau Info

Hotel in KrakowHotel in Krakau

 

Städte und RegionenStädte und Regionen

Unterkünfte in LodzUnterkünfte in Lodz

 

AutovermietungAutovermietung

Unterkunft in WroclawUnterkunft in Breslau

 

Programme, StadtrundfahrtProgramme, Stadtrundfahrt

Poznan HotelsPoznan Hotels

 

FlughafentransferFlughafentransfer

 
Zimmerreservierung online oder telefonisch: +36 20 589 6772 an Werktagen 8:00-20:00 Uhr
Ankunft:

Abreise:
Kategorie: Destination:
 
 

Naturbeschaffenheit von Polen

Polen hat 21 Berge mit über 2000 m Höhe, die sich alle in der Tatra befinden. Die Tatra, auf polnischem Gebiet aus Hoher und Westlicher Tatra bestehend, stellt die höchste Bergkette Polens sowie der gesamten Karpaten dar. Der mit 2.499 m höchste Berg Rysy mit seinem Meerauge (Morskie Oko), einem Bergsee steht dort.

Die längsten Flüsse sind die Weichsel mit 1.047 km, der Grenzfluss Oder mit 854 km, die Warthe mit 808 km und der Bug mit 772 km.

Die polnische Ostseeküste ist 528 km lang und erstreckt sich von Swinemünde auf den Inseln Usedom und Wolin im Westen bis nach Krynica Morska auf der Frischen Nehrung (auch Weichselnehrung genannt) im Osten. Die polnische Küste ist zum großen Teil eine sandige Ausgleichsküste.

Polen gehört mit fast 10.000 geschlossenen Gewässern, deren Fläche einen Hektar überschreitet, zu den seenreichsten Ländern der Welt. Die größten Seen mit über 100 km² Fläche sind Śniardwy (Spirdingsee) und Mamry (Mauersee) in Masuren sowie das Jezioro Łebsko (Leba-See) und das Jezioro Drawsko (Dratzig-See) in Pommern. Es gibt eine Menge Bergseen in der Tatra, von denen das Meeresauge (poln. Morskie Oko) der flächenmäßig größte ist. Der mit über 100 m tiefste See ist der Hańcza-See in der Seenplatte von Wigry. Gefolgt wird er von dem Tatra-Bergsee „Großer Polnischer See“ im „Tal der fünf polnischen Seen“.

Die Liste zeigt die 23 Nationalparks in Polen.
Einige dieser Parks wurden von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Der Park Białowieża ist der älteste, der Nationalpark Warthemündung der jüngste, der Biebrzański der größte und der Ojcowski der kleinste.

Nationalparkname

Gründungsjahr

Größe (km²)

Ort

Babiogórski

1954

33,92

Zawoja

Białowieża

1932

105,02

Białowieża

Biebrzański

1993

592,23

Osowiec

Bieszczadzki

1973

292,02

Ustrzyki Górne

Bory Tucholskie

1996

47,98

Charzykowy

Drawieński

1990

113,42

Drawno

Gorczański

1981

70,30

Poręba Wielka

Góry Stolowe

1993

63,40

Kudowa Zdrój

Kampinoski

1959

385,44

Izabelin

Karkonoski

1959

55,75

Jelenia Góra

Magurski

1995

199,62

Krempna

Narwiański

1996

73,50

Kurowo

Ojcowski

1956

21,46

Ojców

Pieniński

1954

23,46

Krościenko

Poleski

1990

97,62

Urszulin

Roztoczański

1974

84,82

Zwierzyniec

Słowiński

1967

186,19

Smołdzino

Świętokrzyski

1950

76,32

Bodzentyn

Tatrzański

1954

211,64

Zakopane

Ujście Warty

2001

79,56

Chyrzno

Wielkopolski

1957

75,84

Jeziory

Wigierski

1989

150,85

Krzywe

Woliński

1960

109,37

Międzyzdroje

Polen ist ein sehr vielseitiges Land. Es bietet unberührte Natur und attraktive Erholungsgebiete. Hier finden Sie lange endlose Wälder und lang gestreckte Bergrücken, romantische Seen, Strände, und Flusslandschaften.
Das Land ist reich an Kurorten und Heilbäder. Größter und bekanntester Kurort ist das Ostseebad Kolobrzeg/Kolberg. Der beliebte Ferienort mit seinem breiten Sandstrand verfügt über rund 10.000 Gästebetten. Andere wichtige Kurorte an der Ostsee sind Swinoujscie/Swinemünde, Miedzyzdroje/Misdroy, Ustka/Stolpmünde sowie Sopot/Zoppot.
In den polnischen Sudeten verfügen die Kurorte bereits über eine Jahrhunderte alte Tradition. Einer der ältesten Kurorte dort ist Swieradow Zdroj/Bad Flinsberg.
Noch älter ist Cieplice/Bad Warmbrunn, heute ein Stadtteil von Jelenia Gora/Hirschberg.
Im Glatzer Bergland rund um die Kleinstadt Klodzko/Glatz gibt es ebenfalls ein sehr großes Kurgebiet. Weitere bekannte Kurorte sind das Solebad Ciechocinek bei Torun/Thorn, Polczyn Zdroj/Bad Polzin in Westpommern, Szczawno Zdroj/Bad Salzbrunn bei Walbrzych/Waldenburg, Naleczow bei Lublin, sowie Ustron und Krynica in den Beskiden. Eine Besonderheit ist Wieliczka bei Krakow/Krakau. Das dortige Sanatorium befindet sich 211 Meter unter der Erde und ist Teil des historischen Salzbergwerks. In einem ehemalige Bergwerk bei Kowary/Schmiedeberg in den Sudeten besteht eines von weltweit nur fünf Radon-Inhalatorien. Dort öffnete erst kürzlich ein modernes Kur- und Wellnesshotel seine Pforten.

Polen Informationen

Tatsachen, Hauptangaben Tatsachen, Hauptangaben
Reise nach Polen Reise nach Polen
Geld, Preise und Kosten Geld, Preise und Kosten
Reise innerhalb Polen Reise innerhalb Polen
Polen Karte Polen Karte
Klima und Wetter in Polen Klima und Wetter in Polen
Naturbeschaffenheit in Polen Naturbeschaffenheit in Polen
Geschichte von Polen Geschichte von Polen
Kultur Kultur
Sonstige touristische Informationen Sonstige touristische Informationen
Liste der Botschaften in Polen Liste der Botschaften in Polen
Reise Planer Reise Planer
 
 
   
HORIZONT Informatika Ltd.